INTERIOR

Ode an den Esstisch

Meine Mutter hatte drei Geschwister. Vier Kinder. Und eine Anekdote hat sie mir gerne erzählt: Zuhause war immer die Hölle los. Und nach der Schule sind alle gerne mit zu ihr nach Hause gekommen. Es gab ein leckeres Mittagessen und am Esstisch haben alle zusammen gefunden. Freunde waren herzlich willkommen. So wünsche ich mir das auch für unser Zuhause. Ein großer Esstisch, an dem Familie und Freunde immer herzlich willkommen sind.

Als wir 2013 aufs Land gezogen sind, haben wir uns ein riesiges Sofa gekauft. Es ist tief wie breit. Gefühlt zumindest. Alle haben hier Platz und können zusammen sitzen. Wir sitzen sehr gerne zusammen auf dem Sofa. Ich muss aber zugeben, dass wir genauso viel Zeit an unserem Tisch verbringen. Er ist Lebensmittelpunkt. Neben dem Bett. Er steht an einer großen Fensterfront und man hat einen guten Blick über Garten, Eingangsbereich und Küche. Hier kommt die Familie zusammen. Für mich persönlich ist der Stil des Esstisches die Basis für unsere Einrichtung. Er trägt bei zu Atmosphäre und Lebensgefühl.

Bis dato war unser Tisch 2,40 m lang, da bleiben nicht viele freie Plätze in einer Großfamilie. Wir haben diesen Tisch vor einiger Zeit gekauft. Er passte super in und zu unserer Altbauwohnung. Und wir hatten nur ein Kind. Jetzt wohnen wir in einem Bungalow, alles im Stil der 60er. Der Landhaus-Stil vom Esstisch passte leider nicht mehr zum Rest der Einrichtung. Die Dringlichkeit für einen neuen Tisch war bei mir trotzdem nicht sonderlich hoch. André hat da mehr Druck ausgeübt. Insgeheim ist er nämlich unser Design-Freak.

Dann kam Kawentsmann. Es ging um Kindertische, bis ich die Esstische von Kawentsmann gesehen habe. Ich wollte nichts kaufen, vielleicht einen Kindertisch. Jetzt haben wir Kindertisch, Esstisch und Regal gekauft. Vom Regen in die Traufe. Kawentsmann ist ein junges Unternehmen aus Münster. Die bauen vor allem Tische, aber auch viele andere schöne Sachen. Wir haben unsere genauen Vorstellungen weiter gegeben und jetzt steht er da: Ein echter Kawentsmann in drei Meter länge mit Platz für alle Kinder und alle Freunde und Freundesfreunde der Kinder.

Der Tisch ist massiv und aus Nussbaum. Nussbaum haben wir überall im Haus. Nussbaum-Anstoß waren die Nussbaum-Türen: Massiv und von 1968, als unser Haus gebaut wurde. Das Gestell ist schwarz und aus Stahl, so wie bei dem Tisch, an dem meine Mutter und ihre Geschwister gesessen haben. In den 70ern. Der Tisch ist unglaublich schön. Und ich freue mich auf ein volles Haus und viel Essen am großen Tisch.

Related Posts

No Comments

Leave a Reply